Iggy Malmborg (Malmö)

b o n e r

b o n e r

Sprache Englisch
Dauer 1h 20min
Ab 18 Jahren 

b o n e r geht davon aus, dass man eine Situation erst dann soziologisch vollständig erfassen kann, wenn man nicht nur das menschliche Verhalten betrachtet, sondern auch die Objekte einbezieht, die die Situation überhaupt erst ermöglichen (bzw. miterschaffen). Da sich Objekte nicht sehr gut ausdrücken können, hilft ihnen diese Performance. Sie berichten über ihre Funktion und die Eigenschaften, welche ihnen ihren Wert verleihen. In der Situation der Performance werden sie zu Handelnden auf derselben Stufe wie Iggy Malmborg. Oder wird der Künstler hier zum Gebrauchsgegenstand degradiert? Dieses Solo thematisiert die Krux der künstlerischen Einzelarbeit, wie überhaupt die Unmöglichkeit, unabhängig durch die Welt zu gehen.

Der schwedische Performer und Schauspieler Iggy Malmborg hat ein sehr breites Arbeitsfeld: er erarbeitet seine eigenen Produktionen, solo oder mit weiteren Akteuren, im Bereich des Performance-Theaters, spielt unter der Regie von andern und in Kinofilmen. Sein eigenes künstlerisches Interesse gilt der Performance-Situation an sich, die er jeweils als Modell für seine theoretischen Inhalte verwendet. In den letzten Jahren arbeitete er hauptsächlich mit Johannes Schmit als White on White zusammen. In dieser Formation ist er bei AUA mit einer weiteren Produktion, Queer Sells, zu Gast.

Von und mit Iggy Malmborg Technik und dramaturgische Unterstützung Maike Lond

Koproduktion Kanuti Gildi SAAL Tallinn In Zusammenarbeit mit Baltic Circle Festival Helsinki, Inkonst Malmö 

Stammtisch mit Iggy Malmborg
Samstag, 02.05. | 21:30

Schlachthaus Theater Bern Freitag, 01.05. | 20:00Tickets 35.–/25.–
Schlachthaus Theater Bern Samstag, 02.05. | 19:30Tickets 35.–/25.–