Festivalzentrum NOW&THERE

Festivalzentrum

Konzept und Durchführung Cosima Grand, Oliver Roth, Jasmin Wiesli 

Heute hier, morgen dort. Heute setzt man sich auf diesen Stuhl, morgen auf einen anderen. Was verändert sich, wenn man die Plätze tauscht? Die einen würden sagen: Ein Sprung im Raumzeitkontinuum. Andere würden sagen: Nichts. Klar ist, wenn sich eine Menschenmenge auf zwei Räume aufteilt, dann entsteht eine Parallelgesellschaft. Und oft ist das Gras auf der anderen Seite etwas grüner. Besonders, wenn man es durch einen Bildschirm betrachtet.

Im Festivalzentrum NOW&THERE können Sie täglich bei Kaffee ab 14:00 und zum legendär guten Essen von Martin Schöni und seinem Team ab 18:00 raumzeitliche Erlebnisse teilen. An der Bar gibt es lustig stimmende Grundversorgung. Neu ist das Festivalzentrum auch eine Ticket-Vorverkaufsstelle und Info-Point für alles Mögliche: Das AUA-Team ist jeden Nachmittag vor Ort und berät Sie bei der Stückwahl oder sonstigen Festivalproblemen. Und am Abend erwartet Sie jeweils ein exquisites Programm mit Musik, Performances oder beidem.

Jeder Tag steht unter einem neuen Motto:

DO 30.5. Herein ohne anzuklopfen! 
FR 1.5. Everything you see is in the past 
SA 2.5. The only bad part about flying is how you come back down to the fucking world 
SO 3.5. Worin besteht die Zeit? Darin wo sie vergeht 
MO 4.5. Der heutige Mittwoch beginnt meist noch mit tiefliegenden Restwolken 
DI 5.5. Da ist hier, und hier ist da geworden 
MI 6.5. The only thing bigger than my ego is my mirror 
DO 7.5. Sich unterscheiden und etwas bedeuten ist ein und dasselbe 
FR 8.5. Genau in der Nacht wuchs ein Wald in seinem Zimmer 
SA 9.5. Now you have to close your eyes otherwise you won’t see anything
SO 10.5. Für weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Richard Mollet, Prozessleiter Technischer Dienst, gerne zur Verfügung, Telefon 031 318 62 16